Sportlerehrung des Landratsamtes Kelheim

Sportlerehrung des Landratsamtes Kelheim

Quelle: Landratsamt Kelheim

Im Rahmen eines feierlichen Abend wurden 12 Sportler und Sportlerinnen des ATSV 1871 Kelheim e.V. geehrt. Fleiß, Ausdauer und Freude am Sport sind nötig um diese hervorregenden Leistungen zu erzielen, den geehrt werden nur Leistungen ab dem 2. Bay. Meister aufwärts.

Diese Engagement zeigten im Trampolinsport Vanessa Andrianov, Felicitas Wohlgemuth, Linda Hacker, Jule Wallner, Julia Brandl, Viona Stöber, Jona Wallner, Helene Böhm und Sophia Probst.

Den wohl größten Erfolg für den ATSV Kelheim erzielte dabei Johannes Mayer mit seinem 1. Platz bei der deutschen Meisterschaft der Männer in Ringen. David Turkiewicz erzielte den 2. Platz bei den Bayerische Meisterschaft der Junioren im Ringen.

Auch die Leistung von Sabine Gegenfurtner , die das goldene Sportabzeichen zum 40. Mal ablegte wurde geehrt.

Wir gratulieren unseren Sportler und hoffen, dass sie ihre Leidenschaft an ihrem Sport nicht verlieren.

Nachruf

Nachruf

Alfred Müller leitete die Geschicke des Vereins als Vorsitzender 18 Jahre und in führender Position

weitere 22 Jahre lang mit viel Einsatz und Ehrgeiz. Er trug maßgeblich zur Weiterentwicklung des

ATSV Kelheim bei. Menschlichkeit und Kompetenz zeichneten ihn dabei aus. Unser tief empfungenes

Mitgefühl gilt seiner Familie. Mit dem Dank für seine Tätigkeit verbindet sich unser ehrendes

Gedenken, welches wir ihm stets bewahren werden.

ATSV 1871 Kelheim e.V.

Vorstand und Mitgieder

Adi, die Ikone des ATSV Kelheim wird 90

Adi, die Ikone des ATSV Kelheim wird 90

Adolf Pfaffelhuber ist längst schon Ehrenmitglied des Vereins, er ist aber immer noch aktiv auf verschiedensten Ebenen. Für die Vorstandschaft bzw. die Verwaltung fährt er unermüdlich die Vereinspost mit dem Fahrrad aus und erspart dem Verein enorme Portokosten. Bei den Freitagsturnern ist er sehr gerne dabei und übernimmt sogar im Notfall als Vorturner die Übungsstunde. Als Sportabzeichen-Prüfer ist er bereits 40 Jahre hauptsächlich im Jugendbereich aktiv. In der letzten Zeit hatte er jährlich etwa 150-180 Kinder und Jugendliche mit sehr viel Engagement geprüft und mit Urkunden ausgestattet. Sollte dies über die Jahre hochgerechnet werden, ist die Leistung von unserem Ade in einem ganz besonderen Licht zu sehen Er selbst legte das Bayerische und später das Deutsche Sportabzeichen, natürlich in Gold, schon zum 40. Mal ab, was auf seine außerordentliche Vitalität schließen lässt.

Adi ist seit 1948 Mitglied beim TSV Kelheim und war anfangs in der Ringerabteilung in verschiedenen Funktionen tätig. Er war oftmals in der 2. Mannschaft im Einsatz, arbeite lange Jahre als Jugendtrainer und später als Abteilungskassier. Nach seiner aktiven Laufbahn wurde er Kampfrichter und stieg bis zur Landeslizenz auf.

Seine zweite große Leidenschaft galt den Kelheimer Schäfflern. Er tanzte ab dem Jahren 1963 viermal aktiv mit und arbeitet bis jetzt als Funktionär mit besonderem Aufgaben unermüdlich bei den weiteren Auftritten mit. Ganz nebenbei war er seit 1991 Mitglied der Tennisabteilung und zeigte als Spieler und Mitarbeiter bei der Platzpflege sein ihm eigenes Engagement.

Für seine Verdienste für den Verein, besonders für die Arbeit mit der sportlichen Jugend, wurde ihm 2014 die Bürgermedaille in Silber der Stadt Kelheim verliehen.

All diese Aktivitäten waren nur möglich, weil der Ehepartner sie mitgetragen hat. Seine Ehefrau, bekannt unter dem Namen Hansi, war selbst Jahrzehnte in der Turnabteilung aktiv und als Trainerin sehr erfolgreich.

Dem Jubilar ist nach den vielen Jahren für seinen unermüdlichen und vor allem klaglosen Einsatz für den Verein über die Ehrungen hinaus ein herzliches Vergelt’s Gott zu sagen. Der Verein, die Vorstandschaft, seine Mitturner und nicht zuletzt seine Sportabzeichen Mitprüfer wünschen ihm alles Gute und vor allem weitere schöne Jahre bei stabiler Gesundheit.

Delegiertenversammlung des ATSV 1871 Kelheim

Delegiertenversammlung des ATSV 1871 Kelheim

Bild: Agnes Fuchs

Am vergangenen Sonntag versammelten sich im Sportrestaurant des ATSV Kelheim rund 50 Mitglieder zur alljährlichen Delegiertenversammlung. Unter den Anwesenden befanden sich Vertreter des Hauptvereins, der verschiedenen Abteilungen sowie einige Ehrenmitglieder. Weiterhin freute sich der Verein auch den 1. Bürgermeister Christian Schweiger, den Vorsitzenden der Bayerischen Sportjugend Burkhart Überriegler und Herrn Erich Schneider als Vertreter des Landessportverbandes begrüßen zu dürfen. Oswald Bauer, der 1. Vorsitzende des Vereins, eröffnete die Versammlung und nutzte die Gelegenheit, um allen Anwesenden und Mitgliedern des Vereins für ihr fortwährendes und freiwilliges Engagement zu danken.

Neben den Berichten des Vorstandes, der Haushaltsplanung und einigen Ausblicken, wurde auf die wieder gestiegenen Mitgliederzahlen eingegangen. Aktuell verzeichnet der Verein rund 1800 Mitglieder, was dem Niveau vor Pandemiebeginn entspricht. Zusätzlich zu diesem positiven Trend informierten die Vertreter der Abteilungen über ihre sportlichen Erfolge und kommende Veranstaltungen. Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Ankündigung, dass die ursprünglich für das Jahr 2021 geplante 150-Jahr-Feier des Vereins, die aufgrund der Pandemie verschoben wurde, nun im Jahr 2026 zum 155-jährigen Bestehen nachgeholt werden soll. Im gleichen Jahr wird ebenfalls der Schäfflertanz stattfinden, der nur alle sieben Jahre aufgeführt wird, wobei die Schäffler als eines der Highlights auch bei der Jubiläumsfeier auftreten werden.

In Bezug auf die Sanierungsarbeiten an der Dreifachturnhalle gab Herr Schweiger einen positiven Bericht über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen. Es wurde bestätigt, dass alle Arbeiten im Zeitplan liegen und die Halle voraussichtlich ab Herbst 2024 wieder für die Nutzung freigegeben werden kann. Aufgrund der Hallensperrung musste der Sportbetrieb des ATSVs seit dem letzten Jahr auf umliegende Sporthallen ausgelagert werden. Der Verein bedankte sich vielmals bei umliegenden Vereinen für die Erlaubnis der Mitbenutzung ihrer Sportanlagen und die gute Zusammenarbeit.

Die ATSV-Geschäftsstelle in neuen Räumlichkeiten

Die ATSV-Geschäftsstelle in neuen Räumlichkeiten

Sie finden uns in der Kelheimwinzerstr. 175, linker Eingang, 1. Stock

Unsere Geschäftszeiten sind:

Montag und Donnerstag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag abends: 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Unser Briefkasten befindet sich im Rennweg 68 beim Abgang zu den Fußballplätzen.

Tel.: 09441/4712

eMail: atsv.kelheim@t-online.de

Kelheimer Trampoliner glänzen beim 3. Kelheimer Nachwuchscup

Kelheimer Trampoliner glänzen beim 3. Kelheimer Nachwuchscup

Bereits zum dritten Mal richteten die Trampoliner des ATSV Kelheim ihren Kelheimer Nachwuchs-Cup aus – dieses Jahr allerdings in Bad Abbach, aufgrund der gesperrten Dreifachturnhalle in Kelheim.

In der Klasse der P2 starten fünf Kelheimer Turnerinnen – für alle ist es der erste Wettkampf. Sarah Kessner zeigt dank starken Nerven drei konstant saubere Übungen und erturnt sich den ersten Platz, knapp vor Vereinskollegin Linda Zemmrich, die im Finale die beste Wertung erhält. Emilia Zeuner freut sich über einen guten vierten Platz. Matilda Fremd und Sophie Zeuner belegen aufgrund der noch großen Nervosität die Ränge sechs und sieben.

In der mit 20 Teilnehmenden am besten besetzten Klasse setzt sich Elina Schindler vom ATSV mit drei hohen und sehr sauberen Übungen gegen alle Konkurrenten durch und gewinnt die Goldmedaille. Auch Olivia Stroh überzeugt mit ihrer Leistung und wird gute siebte im starken Feld. Nicolas Hartmann verpasst leider knapp das Finale der besten acht und wird zehnter.

In der P4 müssen die Kelheimer Turnerinnen den starken Konkurrentinnen das Siegerpodest überlassen. Jule Bogner sichert sich einen tollen Platz 4, Magdalena Schlappa wird fünfte und Hannah Benz kämpft sich mit einer guten Übung im Finale auf den sechsten Platz. Lina Kraus, sowie Emma und Hanna Scheuerer können leider nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen und belegen die Ränge acht, neun und zehn.

Franziska Kraus aus Kelheim zeigt die schwierigste Übung des Tages – als einzige Teilnehmerin des Tages turnt sie einen Rückwärtssalto. Neben dem Sieg bedeutet das für die junge Trampolinerin auch die Qualifikation für die anstehende Bayerische Mannschaftsmeisterschaft im April.